Die vom Hochwasser gebeutelte Stadt Hitzacker, Dömitz mit der mächtigen Festungsanlage aus dem 16. Jhdt., das Grenzlandmuseum in Schnackenburg, welches an die 45 Jahre andauernde Teilung Deutschlands erinnert, das Storchendorf Rühstädt - man vergisst immer und immer wieder, dass man auch noch weiter will. Städte mit großer Vergangenheut wie die Kaiserstadt Tangermünde oder das pulsierende Magdeburg als Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts, die Lutherstadt Wittenberg, die von Weinbergen umgebene Porzellanstadt Meißen... - das ist nur eine Auswahl der Orte, die zu weit mehr als einem Tag Aufenthalt einladen.

Und dann das Unbekannte: Kaum jemand kennt bisher die rund 450 Kilometer EleRadweg durch Tschechien bis hin zur Quelle. Mit Begesiterung lüften wir gerne ein wenig von diesem Geheimnis: Von dem Elb-Fall, mondänen Skigebieten, historischen Orten und sanften Pferderiesen...
Darüber hinaus lockt noch Ungezähltes mehr: immer wieder Baden in der Elbe, Picknicken an einladenden Plätzchen, Einkehren in gemütlichen Lokalen und als kleines Abenteuer abends die Suche nach einem Quartier, was in den unterschiedlichen Formen auch immer klappte. Moritzburg

Ansonsten hatten wir auf den gesamten 1.200 km nur einen einzigen platten Reifen, inmitten vom Nichts. Alles kein Problem - für solche Fälle hat man ja ein Flickzeug dabei; nur wie sich heraus stellte - hatten wir die Luftpumpe zuhause liegen gelassen. Eine kleine Episode unter vielen...

zurück